Stoppt Lebensmittelverschwendung!

In Österreich wird jedes dritte Lebensmittel weggeschmissen. Gleichzeitig haben über 1 Mio. Menschen nicht genug zu essen. Die Bundesregierung muss endlich handeln, damit genießbares Essen auf dem Teller und nicht in der Tonne landet. Das fordert der Verein “die Tafel” auf unserer Petitionsplattform “mein #aufstehn”.

NEIN zur weiteren Verbauung von Tirols Gletschern!

Obwohl die Bevölkerung eindeutig “Nein” zur Gletscherverbauung Pitztal-Ötztal gesagt hat, tauchen gerade neue Baupläne zur Erschließung desselben Gebiets auf.

Die Tiroler Landesregierung muss endlich Verantwortung übernehmen und den ausnahmslosen Gletscherschutz beschließen! Das fordert Petitionsstarter Gerd E. mit einem breiten Bündnis auf unserer Plattform „mein #aufstehn“.

Böllerverbot jetzt!

Tausende Verletzte, überlastete Rettungskräfte und riesige Müllberge – die Silvester-Knallerei gerät jedes Jahr aufs Neue außer Kontrolle. Deshalb fordern wir Innenminister Gerhard Karner auf, ein bundesweites Feuerwerksverbot umzusetzen.

Kein Gas aus Molln!

Das Land Oberösterreich hat Gasbohrungen direkt beim Naturschutzgebiet Jaidhaus in Molln genehmigt. Diese gefährden nicht nur die besondere Natur der Region, sondern sind auch keineswegs vereinbar mit Österreichs Klimazielen. Wer Klimaschutz ernst nimmt baut keine neue Förderanlagen von fossiler Energie! Die Regionale Initiative Pro Natur Steyrtal fordert mit ihrer Petition den Stopp des fossilen Gas-Projekts!

So könnte eine klimagerechte Zukunft aussehen

Die düsteren Aussichten in unsere Zukunft können ganz schön deprimierend und lähmend sein. Gerade jetzt ist unser Einsatz für Klimaschutz aber enorm wichtig. Deshalb haben wir positive Zukunftsbilder gesammelt. Und die kannst du hier nachlesen

Live-Malaktion: #aufstehn im Weltmuseum

Anfang Oktober haben wir gemeinsam mit den „Artists For Future Austria“ einen Blick in die Zukunft gewagt: Bei einer Live-Malaktion im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ verwandelte Käthe Löffelmann düstere Aussichten in eine klimagerechte und lebenswerte Zukunft. Wie diese ausschauen kann, das kannst du hier nachlesen: