Wien hat Platz!

Ende August hat sich die Stadt Wien für die Aufnahme von 100 minderjährigen Geflüchteten aus den griechischen Lagern ausgesprochen. Sorgen wir dafür, dass andere Gemeinden dem Beispiel folgen!

Lade jetzt deine Freund_innen und Bekannten außerhalb Wiens ein, bei der Aktion mitzumachen und ihre_n Bürgermeister_in aufzufordern, sich für die Aufnahme von Geflüchteten auszusprechen:

Auf WhatsApp teilenAuf Facebook teilenAuf Twitter teilenPer E-Mail weitersagen

Hallo,
Auch wenn zur Zeit ein Thema – die Eindämmung des Coronavirus – die Nachrichten dominiert, dürfen wir nicht vergessen, was sich gerade an Europas Außengrenzen abspielt: Sicherheitskräfte gehen mit Tränengas gegen Geflüchtete vor, Schutzsuchende leben in menschenunwürdigen Bedingungen in den Lagern in der Türkei und Griechenland. Statt auf humanitäre Lösungen setzt die EU auf Gewalt und Ausgrenzung, um Menschen auf der Flucht davon abzuhalten, Schutz vor Krieg und Verfolgung zu finden.

Wien hat sich für die Aufnahme von 100 minderjährigen Geflüchteten ausgesprochen. Wenn jede Gemeinde in Österreich ein paar Schutzsuchende aus den Lagern in der Türkei und in Griechenland aufnimmt, könnten wir tausenden Menschen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen.
#WirhabenPlatz!

Mach auch du mit und schreib jetzt deine_r Bürgermeister_in – es ist ganz einfach: https://actions.aufstehn.at/wirhabenplatz?s=msc

Danke!

Mit deinem Mailprogramm versenden

Mail-Text kopieren